Sechs eigene Talente und ein Rückkehrer für die Zweite Herren

Der Ball ruht – die Saison 2019/20 wird aller Voraussicht nach beim Verbandstag des NFV am 27. Juni abgebrochen. Die Mannschaft um Josef Hus wird demnach auch in der kommenden Spielzeit in der 1. KKL Mitte vertreten sein. 

Sechs Jungs aus dem eigenen Nachwuchs:

Aus dem „eigenen Stall“ verstärken sechs A-Jugendliche die Mannschaft. Namentlich handelt es sich um Paul Groß-Thedick, Marvin Heit, Argend Husenaj, Elias Willen, Daniel Strauch, Jan-Josef Winkeler und Jost Abeln. Torwart Florian Marquard wird sich seinem Heimatverein SV Dohren anschließen.

Heit und Husenaj sind Angreifer und hatten bis zur Saisonunterbrechung bereits zweistellig für die A-Junioren geknipst. Groß-Thedick ist auf den Außenbahn beheimatet und hat bis dahin keine einzige Spielminute verpasst. Willen ist Innenverteidiger und Kapitän der A-Jugend. Strauch, Abeln und Winkeler sind flexibel einsetzbar und können fast alle Positionen von Zentrum bis Außenbahn bekleiden. „Wir werden sicher sehr viel Freude an ihnen haben“, sieht Hus ordentlich Potenzial beim Nachwuchs.

Darüber hinaus kehrt auch Ben Zach zurück ins Hasetalstadion. Zach kehrt nach einem Gastspiel bei der Victoria aus Gersten zurück. Dort spielte er zuletzt unter Trainer Sebastian Beckmann in der 2. KKL Süd.

Abgänge

Tobias Haneklaus kehrt zu seinem Heimatverein SV Flechum zurück und Hendrik Schwalen schließt sich der dritten Mannschaft an. Schwalen unterstützt in der kommenden Saison Dieter Schulterobben in der B-Jgd. in der Bezirksliga, da er mittelfristig eine Trainerlizenz erwerben möchte. 

Weitere Neuzugänge?

Das könne man ausschließen. In der kommenden Saison habe man viele Spieler für alle drei Herrenmannschaften zur Verfügung, so dass aus dem Vollen geschöpft werden kann.