Frühzeitig geklärt ist die Trainerfrage in der A-Jugend des VfL Herzlake. Manuel Peters wird auch im Spieljahr 2020/21 Trainer der Bezirksligamannschaft bleiben und damit in seine vierte Spielzeit als Verantwortlicher gehen. Aktuell spielt die älteste Jugendmannschaft eine starke Rolle im oberen Drittel der Liga und stellt dabei die offensivstärkste Mannschaft der Liga.

Weiterhin Unterstützung erfährt Peters von Bernd Willen. Er wird sich – wie in den letzten zwei Jahren bereits – in bewährter Manier um die Torhüter kümmern. Ebenfalls dabei bleibt Norbert Wüstefeld, der seit Saisonbeginn als Betreuer der A-Jugend großes Engagement zeigt.

Neu ins Trainer- und Betreuerteam stößt Frederic Niebuhr. Der Spieler der 2.Herren wird ab der kommenden Spielzeit das bestehende Team als Co-Trainer unterstützen. Aktuell ist er noch Trainer der A2. Manuel Peters freut sich über die Verstärkung: „Freddy war bereits mein Spieler und zeichnete sich in dieser Zeit durch hohen Ehrgeiz aus; toll, dass er dabei ist.“

Das Jugendgremium des VfL zeigt sich erfreut über die frühzeitige Planungssicherheit.

Foto (v.l.n.r.): Ansgar Winkeler (stellv. Vorstandsvorsitzender), Bernd Willen, Manuel Peters, Frederic Niebuhr, Norbert Wüstefeld