Am 19.07 konnten die vorbereitenden Erdarbeiten im Zuge des Kunstrasenplatzneubaus planmäßig fertig gestellt werden. Vertreter des Vereins um GF Norbert Kwiecinski, Vorstandsmitglieder Bernd Dohle + Ansgar Winkeler  und Bernhard Meemann, der die Objektüberwachung vereinsseitig unterstützt sowie der ausführenden Firma Lüske um GF Christian Lüske und Polier Tobias Vox haben nun die weiteren Termine getaktet, so dass bereits ab dem 23.07 mit den Arbeiten des Drainagesystems begonnen werden kann. Das Gesamte Baufeld wird nun eingezäunt, jedoch kann der Arbeitsfortschritt von der Tribünenanlage des A-Platzes sehr schön beobachtet werden.

Ein besonderer Dank gilt Josef Beelmann, der mit der zur Verfügungstellung von Muldenkippern und Zugmaschinen dem Verein großen Dienst erwiesen hat. Ein Dank gilt ebenfalls Clemens Hegger, der mit einer weiteren Maschine temporär unterstützt hat. Ein herzlicher Dank auch an die Fahrer der Zugmaschinen Bernd Gödiker und Jan-Josef Winkeler, die in vier Tagen rund 1.800 m³ Boden abtransportiert haben. Sie wurden hierbei zeitweise durch Patrick Hegger mit einer dritten Zugmaschine unterstützt. Die Erdarbeiten wurden anteilig als Eigenleistung kalkuliert, so dass die hier genannten Unterstützer des Projektes maßgeblich zum Gelingen beitragen.

Ein Lächeln im Gesicht zeugt von Zufriedenheit mit der geleisteten Arbeit. Und dies zurecht!
Baggerführer Christoph Runde (Fa. Lüske), Bernd Gödiker, Josef Beelmann und Jan-Josef Winkeler.